Zum Inhalt springen

Vortrag: Wie wir mit weniger Ressourcen mehr Lebenszufriedenheit erreichen

Eine ganzheitliche Sichtweise

Müssen wir verzichten, wenn wir ressourcenschonend leben wollen? Verlautbarungen von Politik und Medien weisen zumindest darauf hin. Das jedoch löst in vielen Menschen ein schales Gefühl bis sogar Abwehrreaktionen hervor. Dabei wirkt sich die persönliche Auseinandersetzung mit dem, was jeder von uns für sich und damit auch für die Umwelt tun kann durchaus positiv auf unser Wohlbefinden aus.

Tatsächlich liegt gerade in dem Überfluss, sowie in den Krisen, die wir in unserer Zeit erleben die Chance zu erkennen, dass für eine Gesellschaft, die sich mehr leisten kann, als ihr gut tut weniger tatsächlich häufig mehr ist.

Die Zuhörer erfahren in dem Vortrag, wann und warum weniger mehr ist. Wo und wie es sogar zuträglich für unsere körperliche und geistige Gesundheit ist.

Von weniger Verpackungsmüll bis weniger Energieverbrauch ist vieles möglich. Erfahrungsberichte und Know-How aus dem Selbstversuch der Dozentin machen Mut um selbst ins Handeln zu kommen.

Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit für Austausch und Diskussion.

Ein Vortrag im Rahmen unseres Projektes

Anders einkaufen – verpackungsfrei = müllfrei

unterstützt von